3 Gründe, warum Digitalisierung Prozessmanagement aus dem Dornröschenschlaf erweckt

Wird bei Ihnen Prozessmanagement noch mit Prozessdokumentation gleichgesetzt?
Sind Prozessdokumente Papierleichen in Schubladen? Wenn dies der Fall ist, dann wird die Digitalisierung dies ändern.

1. Durch Digitalisierung werden Prozessbeschreibungen zwangsläufig zu gelebten Prozessen

Um Prozesse zu digitalisieren, müssen diese bekannt und beschrieben sein. Werden die beschriebenen Prozesse digitalisiert, so führt das zwangsläufig zu gelebten Prozessen! Prozessdokumente sind keine Papierleichen mehr, sondern werden so zur wichtigen Grundlage der Digitalisierung.

gelebte_prozesse_prozesse_erwecken

Die Digitalisierung erweckt dokumentierte Prozesse zum Leben

2. Digitalisierung führt zur Verlagerung der Verantwortlichkeiten hin zu den Prozessen und weg von den Funktionsbereichen

Digitalisierung findet auf Prozessebene statt. Der exponentiell wachsende Digitalisierungsgrad in allen Lebensbereichen erfordert auch auf Seiten der Unternehmen eine stärkere Veränderungsfähigkeit, um Prozesse schneller und besser an Kunden-, aber auch gesetzlichen Anforderungen auszurichten. Um diese Veränderungsfähigkeit herzustellen, müssen auch Entscheidungsbefugnisse und Verantwortlichkeiten auf die Prozesse ausgerichtet und so gestaltet werden, dass kurze Entscheidungswege schnelle Veränderungen ermöglichen. Damit ist Digitalisierung Treiber für die Etablierung von Prozessverantwortung.

der_prozess_durch_alle_instanzen

Der Prozess verläuft durch alle Bereiche und Ebenen im Unternehmen

3. Digitalisierung benötigt eine zunehmender Ausrichtung des Unternehmenscontrollings auf die Prozesse – und die Prozessverantwortlichen

Die tatsächlich gelebten und möglicherweise komplett automatisiert ablaufenden Prozesse müssen geführt und gesteuert werden. Das erfordert ein strukturiertes und fortlaufendes Monitoring der Prozesse. Dazu ist auch im Controlling der Perspektiv-Wechsel von der Funktion zum Prozess erforderlich. D.h. die Digitalisierung wird ein Treiber für eine prozessorientierte Unternehmenssteuerung sein.

business_process_controlling

Prozesse müssen geführt und gesteuert werden

Autorin: Ariane Möller, Head of Finance & Controlling und Management-Beraterin der BPM&O GmbH

Sind Ihre Prozesse schon aus dem Dornröschenschlaf erwacht? Wir unterstützen Sie gern beim Aufbau eines lebendigen Prozessmanagements!

Schreiben Sie uns eine Email oder vereinbaren Sie einen kostenlosen Termin

Ihnen gefällt der Inhalt? Dann empfehlen Sie die Seite gerne weiter!

Facebook
Twitter
LinkedIn